Schnorcheln

Für Kinder zwischen 8 – 10 Jahren

Schnorcheln macht unglaublich viel Spaß, ist entspannend und eine tolle Möglichkeit das Meer zu erkunden.

Lasse dich vom Wasser treiben, entspanne dich und genieße die Wunderwelt der Meere. Immer wenn Schwimmer das erste Mal schnorcheln gehen, passiert das Gleiche: Sie werden süchtig!!

 

Wir erklären dir gerne, worum es beim Schnorcheln geht, was du wissen musst, um sicher zu schnorcheln und wie du dein Schnorchelabenteuer genießen wirst.

Nütze jede Möglichkeit die du hast um schnorcheln zu gehen!

Schnorcheln ist die Tätigkeit, bei welcher man an der Oberfläche schwimmt und dabei eine Maske, einen Schnorchel und normalerweise auch Flossen verwendet. Falls in kälteren Gewässern geschnorchelt wird, benötigt man auch einen Nasstauchanzug. Die Schnorchelausrüstung ermöglicht dem Schnorchler die Unterwasser Fauna und Flora für längere Zeit mit relativ geringem Aufwand zu beobachten.Zur Schnorchelausrüstung gehört in erster Linie eine Maske (oder Schwimmbrille, wie manche sie nennen), die deine Augen unter Wasser schützt, so dass du gut sehen kannst. Der Schnorchel, praktisch ein Röchrchen, das am Maskenband befestigt ist und das aus dem Wasser über deinem Hinterkopf herausschaut, ermöglicht dir zu atmen. Flossen oder Flippers bieten dir mehr Kontrolle beim Schwimmen und helfen dir, dich im Wasser wirksamer fortzubewegen. Es ist wichtig, deine Schnorchelausrüstung sorgfältig auszuwählen, damit sie passt und du bequem schnorcheln kannst.Schnorcheln ist einfach gesagt, kinderleicht, relativ sicher und bietet dir die Chance, einiges zu erleben, was ansonsten nicht möglich wäre. Sogar für erfahren Taucher kann der Schnorchel manchmal eine willkommene Pause sein. Vielleicht ist Schnorcheln ja sogar die einfachste und günstigste Einführung in die Unterwasserwelt. Unserer Erfahrung nach, entwickelt das Schnorcheln das Interesse und die Neugierde der Schwimmer was unsere reichhaltige Artenvielfalt der Meere betrifft.Je mehr Leute ihre Begeisterung für die Unterwasserwelt und dessen Lebewesen teilen, desto besser stehen die Chancen unserer Meere. Und das kann nur Gutes bedeuten!!